Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert: Aug 28th, 2021

Im Falle von Unstimmigkeiten ist die deutsche Version maßgebend.

Die DFX AG (Unternehmens-Identifikationsnummer: CHE-429.856.521) mit Sitz an der Bahnhofstrasse 7, 6300 Zug, Schweiz („wir“, „uns“ oder „unser“) betreibt die Website DFX.swiss (den „Service“). Der Zugriff auf und die Nutzung der Website unterliegen den hierin enthaltenen wichtigen rechtlichen Hinweisen (im Folgenden „die Allgemeinen Geschäftsbedingungen“). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden durch sämtliche Sondervereinbarungen ergänzt, die im Zusammenhang mit von DFX angebotenen Dienstleistungen oder Produkten gelten, bei denen Sie oder Ihr Vertreter (im Folgenden „Sie“) als Vertragspartner auftreten. Im Falle eines Konflikts haben jedoch die Bestimmungen einer solchen Sondervereinbarung Vorrang. Mit dem Zugriff auf und der Nutzung der Website bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert haben. Darüber hinaus akzeptieren Sie, dass DFX jederzeit und ohne vorherige Ankündigung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändern kann. Wenn Sie mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie nicht auf die Website zugreifen oder sie in jeglicher Weise nutzen.

Wichtige rechtliche Hinweise

Mit dem Herunterladen von Informationen, Daten und Dokumenten von den Websites von DFX erklären Sie sich mit den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Kryptowährungs-Vertriebsdienstleistungen über Vertriebspartner unterliegen zusätzlich den mit diesen Dienstleistungen verbundenen spezifischen Geschäftsbedingungen.

Lokale Beschränkungen

Erbringung grenzüberschreitender Dienstleistungen: Die auf dieser Website präsentierten Produkte und Dienstleistungen sind in der Schweiz zum Verkauf zugelassen. Sie sind nicht für Personen bestimmt, die aufgrund ihrer Nationalität, ihres Geschäftssitzes, ihres Wohnsitzes oder aus anderen Gründen Rechtsvorschriften unterliegen, die es ausländischen Finanzdienstleistern verbieten, in diesen Gerichtsbarkeiten geschäftliche Aktivitäten auszuüben, oder die den Zugriff auf Websites ausländischer Finanzdienstleister durch juristische oder natürliche Personen verbieten oder beschränken. Wenn DFX in diesem Zusammenhang keine Genehmigung der Aufsichtsbehörde eines bestimmten Landes hat, darf DFX grundsätzlich nicht für seine Finanzdienstleistungen in diesem Land werben. Diese Website kann Informationen enthalten, insbesondere über die von DFX angebotenen Finanzdienstleistungen und Produkte, die von den Behörden der genannten Länder als ein öffentliches Angebot von Finanztiteln oder als eine an Personen mit Wohnsitz in diesen Ländern gerichtete Finanzakquisition angesehen werden könnten. Wenn Sie Ihren Wohnsitz ausserhalb der Schweiz haben, bestätigen Sie, dass Sie diese Website auf eigene Initiative besuchen, ohne von DFX aufgefordert worden zu sein. Sie bestätigen auch, dass es in Ihrer vollen und alleinigen Verantwortung liegt, herauszufinden, ob die auf Sie anwendbare Gesetzgebung, wie z.B. die Gesetzgebung Ihres Wohnsitzes, Ihnen die Nutzung der auf dieser Website angebotenen Dienstleistungen verbietet.

Keine Beratung für den Kauf von Kryptowährungen

Die auf der Website bereitgestellten Informationen dürfen in keinem Fall als Ratschläge oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Kryptowährung oder zur Durchführung von Transaktionen ausgelegt werden; ebenso wenig dürfen die bereitgestellten Informationen als Ratschläge jeglicher sonstiger Art, beispielsweise steuerlicher oder rechtlicher Art, ausgelegt werden. Sämtliche Investitionsentscheidungen, die Sie treffen, basieren ausschließlich auf Ihrer eigenen Einschätzung Ihrer finanziellen Situation und Ihrer Anlageziele. Sie tragen die alleinige Verantwortung für solche Entscheidungen. Anlagen in Kryptowährungen, die auf der Website präsentiert werden, unterliegen bestimmten Risiken. Der Preis von Kryptowährungen kann sowohl sinken als auch steigen. Die zukünftige Wertentwicklung von Kryptowährungen kann nicht durch die vergangene Wertentwicklung garantiert werden. Es ist daher möglich, dass Sie den investierten Betrag nicht zurückerhalten. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich vor Investitionsentscheidungen professionell beraten zu lassen.

Haftungsausschluss

DFX, seine Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder Aktionäre übernehmen keine Haftung für Verluste oder Schäden jeglicher Art, seien sie direkt oder indirekt, die durch den Zugriff auf die Website oder die Nutzung der auf der Website verfügbaren Informationen und Dienstleistungen oder durch die Unmöglichkeit, auf die auf der Website verfügbaren Informationen oder Dienstleistungen zuzugreifen oder diese zu nutzen, entstehen. Insbesondere wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass DFX, seine Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder Aktionäre in keinem Fall für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden können, die durch technische oder sonstige Fehler, Übertragungsfehler, Systemüberlastungen, Nutzungsprobleme, Unterbrechungen von Diensten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Systemwartungsdienste), Verzögerungen bei der Übertragung von Informationen, Inkompatibilität zwischen der Website und Ihren Dateien und/oder Ihrer Software (insbesondere Ihrem Browser) und/oder Ihrem Computer, Fehlfunktionen, Interferenzen, die Übertragung eines Virus auf Ihren Computer, unbefugten Zugriff (z. B. durch Hacking oder Piraterie), die vorsätzliche Blockade von Telekommunikationswerkzeugen oder -netzen (z. B. durch Mail-Bombing, Denial-of-Service-Angriffe) oder andere Ausfälle oder Unzulänglichkeiten seitens der Telekommunikations- oder Netzwerkdienstleister entstehen. Sie erkennen an und stimmen zu, dass die Dienstleistungen von DFX ohne Mängelgewähr und ohne Verfügbarkeitsgarantie erbracht werden. Sie sind sich bewusst, dass DFX weder für die Verwaltung der mit der jeweiligen Kryptowährung verbundenen Blockchain zuständig ist noch die Verantwortung für diese trägt. Bitcoin und andere Kryptowährungen, auf die Sie zugreifen können, unterliegen nicht der Verwaltung oder Verantwortung von DFX . DFX empfiehlt Bitcoin oder sonstige Kryptowährungen in keiner Weise. Indem Sie die Dienste von DFX nutzen, erkennen Sie an, dass Bitcoin, Ether, DFI oder andere Kryptowährungen experimentelle alternative Währungen sind, die sich derzeit in Entwicklung befinden und dass ihr Betrieb nicht vorhersehbar ist.

Links

Die Aktivierung bestimmter Links auf der Website kann dazu führen, dass Sie die Website des DFX Brokerage Services verlassen. DFX überprüft keine dieser verlinkten Websites und gewährleistet bzw. garantiert weder ausdrücklich noch stillschweigend die Qualität, Relevanz, Genauigkeit, Vollständigkeit, Verfügbarkeit, den Aktualisierungsstatus oder die Rechtmäßigkeit des Inhalts dieser Websites, noch ist DFX in irgendeiner Weise für die Produkte, Dienstleistungen, Informationen und sonstigen Inhalte verantwortlich, die über diese verlinkten Websites angeboten werden. Gleiches gilt für Websites, die Links zur Website des DFX-Brokerage Services anbieten. Darüber hinaus muss immer eine vorherige schriftliche Genehmigung eingeholt werden, bevor ein Link von einer externen Website auf die Website des DFX Brokerage Services erstellt werden kann.

Vertraulichkeit und Verschlüsselung

Wir weisen darauf hin, dass die zwischen Ihnen und DFX ausgetauschten Daten über offene, öffentliche Netzwerke (z. B. das Internet) übertragen werden, die keiner Kontrolle oder Überprüfung unterliegen. Die übermittelten Daten können über die Grenzen der Schweiz hinausgehen, auch wenn sowohl Sie als auch DFX sich in der Schweiz befinden. Selbst wenn die übertragenen Daten verschlüsselt sind, ist darüber hinaus nicht garantiert, dass sie zwangsläufig während der gesamten Dauer der Übertragung verschlüsselt bleiben, noch dass sie auf Ihrer Seite verschlüsselt bleiben. Es ist möglich, dass Daten abgefangen werden. Darüber hinaus erklären Sie hiermit, dass Sie zur Kenntnis genommen haben, dass die in Ihrem Land geltenden Rechtsvorschriften die Einfuhr, Ausfuhr oder Verwendung von Verschlüsselungsalgorithmen verbieten oder einschränken können. DFX ist in keinem Fall verantwortlich für Verstöße gegen Maßnahmen, die die Einfuhr, Ausfuhr oder Verwendung von Verschlüsselungsalgorithmen regeln. Im Falle eines solchen Verstoßes sind Sie allein verantwortlich. Schließlich wird darauf hingewiesen, dass elektronisch, z. B. per E-Mail oder SMS, übertragene Informationen grundsätzlich unverschlüsselt sind und abgefangen werden können.

Vertraulichkeit von Benutzerdaten

Sie sind verpflichtet, Benutzer-IDs, Passwörter und andere Identifikationsmittel wie Blockchain-Adressen geheim zu halten. Zu diesem Zweck dürfen Sie Ihre Benutzer-IDs, Passwörter oder andere Identifikationsmittel wie Blockchain-Adressen nicht unverschlüsselt in Ihrem Browser speichern und Sie müssen alle temporären Dateien, die in Ihrem Cache-Speicher gespeichert sind, sowie Ihren Surfverlauf löschen. Sie sind allein verantwortlich, wenn solche Identifikationsmittel an Dritte weitergegeben, entdeckt oder missbraucht werden, sowie für alle daraus resultierenden Verluste und Schäden. Sie haben zur Kenntnis genommen, dass Sie Ihre Verbindung zu den von DFX angebotenen Identifikationsdiensten trennen müssen, bevor Sie Ihre Internetstation verlassen. Dazu müssen Sie alle Ihre Browserfenster schließen, die die Seite anzeigen.

Ordnungsgemäße Nutzung der Website

Sie verpflichten sich, die Website in angemessener Weise zu nutzen und die Website in keiner Weise zu missbrauchen oder in einer Weise zu nutzen, die beispielsweise zu einer Überlastung der Website, einer Verzögerung bei der Übertragung von Informationen, einer Unterbrechung des Dienstes, einer Blockade des Zugangs zur Website oder sonstigen schädlichen Auswirkungen für DFX oder die Nutzer der Website führen könnte. Insbesondere ist es untersagt: einen Kaufauftrag zu erteilen, dessen Wert unter dem auf der Website von DFX angegebenen Mindestbetrag liegt. E-Mail-Bombing oder einen Denial-of-Service-Angriff (insbesondere Flooding) durchzuführen oder einen ähnlichen Versuch zu unternehmen. die Website mit einem Virus, Wurm, Trojaner oder sonstiger Software zu infizieren oder einen ähnlichen Versuch zu unternehmen. sich unbefugten Zugriff auf die Server, die die Website verwalten, zu verschaffen oder dies zu versuchen; die Sicherheitsfunktionen der Website zu umgehen oder zu deaktivieren bzw. dies zu versuchen (Hacking). die auf der Website bereitgestellten Informationen mithilfe von automatischen Aktualisierungsprogrammen, z. B. wie sie von anderen Websites bereitgestellt werden, zu aktualisieren. Offline-Reader oder ähnliche Software zu verwenden, insbesondere so, dass ein Massen-Download von Daten von der Website auf Ihre Festplatte möglich ist. Sollten Sie eine dieser Maßnahmen ergreifen, behält sich DFX das Recht vor, Ihnen den Zugang zur Website zu verweigern, selbst wenn Sie ein registrierter Kunde des DFX Brokerage Service sind.

Registrierung und Nutzung Ihrer Aktivitäten

Bitte beachten Sie, dass DFX alle Ihre Aktionen auf unseren Websites, in unseren APIs, Anwendungen und sonstigen Direktmarketing-Kampagnen zu Zwecken der Sicherheit, Systemüberwachung, Verwaltung, des Marketings und der Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen, denen DFX unterliegt, aufzeichnen und analysieren kann. DFX wird diese Informationen unter den entsprechenden Sicherheitsbedingungen für einen begrenzten Zeitraum speichern. DFX wird Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben, mit Ausnahme der folgenden besonderen Umstände: Im Rahmen der Erfüllung der gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen, denen DFX gemäß dem Bundesgesetz zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, dessen Ausführungsverordnungen sowie durch die Verordnung des „Vereins zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen“ (VQF) unterliegt. Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (GwG) gemäß der Schweizer Verordnung über die Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung (GwV), der Verordnung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht über die Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung im Finanzsektor (GwV-FINMA) sowie der Verordnung des Vereins zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen (VQF). Der technische Support von DFX ist ein externer Support. Wenn Sie diese nutzen, werden personenbezogene Daten – wie z. B. Ihr Benutzername, Vor- und Nachname, Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse und Zahlungsinformationen – von diesem externen Support gespeichert; Die Authentifizierung Ihrer Ausweisdokumente wird von einem spezialisierten externen Unternehmen durchgeführt. Folglich hat dieses Unternehmen Zugriff auf (ausschließlich) diese Dokumente. Notwendige externe Anbieter, die uns helfen, unsere aktuellen Prozesse, Produkt- und Serviceangebote sowie unsere Nutzerbasis angemessen zu pflegen oder zu verwalten. In Fällen, in denen die Inanspruchnahme eines externen Anbieters oder Service erforderlich ist, stellen wir sicher, dass der externe Anbieter dasselbe Maß an Wachsamkeit wie DFX in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit walten lässt. Ihre personenbezogenen Daten und/oder Kontaktinformationen werden von DFX in keiner Weise verkauft.

Benutzer-Registrierung

Die Nutzung der Finanzdienstleistungen von DFX erfordert eine Registrierung auf der Website. Die Registrierung ist kostenlos und führt nach Anerkennung der aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Erstellung eines Nutzerprofils. Die Vorlage und Validierung verschiedener Dokumente, auf die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bezug genommen wird, durch DFX ist für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen sowie für die Umrechnung von Kryptowährungen erforderlich. Es gibt keine bereits bestehende Registrierungsgebühr. DFX kann jede Registrierung ohne Angabe von Gründen ablehnen, jeden registrierten Nutzer ausschließen – u. a. im Falle von Betrug, Betrugsversuchen, gefälschten Wertpapieren oder gefälschten Zertifikaten – oder den Abschluss einer Transaktion ablehnen. Gesperrte Benutzer dürfen sich nicht erneut auf der Website registrieren. Falls sie dies dennoch tun, können diese Benutzer strafrechtlich verfolgt werden. Um sich auf der Website zu registrieren, müssen Sie eine natürliche oder juristische Person sein. Sie müssen außerdem in der Lage sein, Ihre Bürgerrechte auszuüben (mindestens 18 Jahre alt und urteilsfähig). Personen unter 18 Jahren dürfen sich nicht auf der Website registrieren. Jedes Benutzerprofil ist einzigartig, persönlich und nicht übertragbar. Die Einrichtung und Nutzung mehrerer Konten durch dieselbe Person ist verboten.

Identifikationsstufe

Wenn Sie sich registrieren, hängen die Informationen und Dokumente, die Sie an DFX übermitteln müssen, und der maximale Betrag, den Sie kaufen oder verkaufen können, von Ihrer Identifikationsstufe ab.

Standard - light KYC Limit 1.000 Schweizer Franken (CHF) / 900 Euro (EUR)
Beschränkungen:
Übertragungen von Kryptowährungen an eine nicht verifizierte öffentliche Adresse werden nicht akzeptiert.

Erweitert - voller KYC (Know-your-Customer) - Prozess inkl. Adressnachweis
Keine allgemeine Limite. Es wird benutzerspezifisch entschieden. Detailierte Informationen sind beim Support erhältlich.

Erforderliche Informationen (KYC):
Eine Kopie Ihres Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass), das eine Unterschrift, einen lesbaren MRZ-Code und ein Foto aufweisen muss. Ein aktuelles Foto von Ihnen. Einen Wohnsitznachweis, der weniger als drei Monate alt ist (akzeptierte Dokumente: Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen, Internet-, Festnetztelefon-, Strom-, Wasser- oder Gasrechnungen). Ein ordnungsgemäß ausgefülltes DFX-Registrierungsformular. Ein ordnungsgemäß ausgefülltes Formular für den wirtschaftlichen Eigentümer. Eine erste Zahlung mit einem Bankkonto auf Ihren Namen. Wenn Sie eine Telefonnummer registrieren, wird ein TAN-Code verwendet.
Das bedeutet, dass Sie einen Code per SMS erhalten, den Sie gegenüber DFX bestätigen müssen.
DFX behält sich das Recht vor, eine Videokonferenz zur Überprüfung Ihrer Identität durchzuführen, u. a. wenn:
DFX der Ansicht ist, dass die zur Verfügung gestellten Unterlagen unvollständig sind; Sie Ihren Wohn- oder Geschäftssitz in einem gefährdeten Land haben; oder Die erste Zahlung, die Sie geleistet haben, aus einem gefährdeten Land oder über ein Bankkonto erfolgt ist, das Ihnen nicht gehört.


Änderungen Ihrer personenbezogenen Daten sind DFX unverzüglich mitzuteilen. Die angegebenen Daten müssen vollständig und jederzeit gültig sein. DFX wird Ihr Passwort niemals an Dritte weitergeben und Sie niemals per E-Mail oder Telefon nach derartigen Informationen fragen. Eine solche Anfrage ist zu ignorieren und DFX zu melden. Sie sind nicht berechtigt, anderen Personen den Zugriff auf Ihren Account zu ermöglichen. Sie sind für alle Aktivitäten verantwortlich, die mit Ihrem Account durchgeführt werden. Sie können Ihren Account jederzeit löschen, indem Sie eine Anfrage an den technischen Support von DFX stellen. DFX ist verpflichtet, Aufzeichnungen über Transaktionen zehn Jahre lang aufzubewahren. Dieser Zeitraum beginnt mit dem Ende der Ausführung der Transaktionen oder, wenn mehr als eine Transaktion ein Ganzes bildet, mit dem Ende der letzten Transaktion. Wenn Sie also Transaktionen getätigt haben, kann Ihr Konto nicht gelöscht werden. Es wird jedoch deaktiviert.

Bedingungen für den Kauf von Kryptowährungen

Die Preise verstehen sich in Euro, US Dollar oder Schweizer Franken bzw. einer anderen Währung, die für die Zahlung zulässig ist, und beinhalten die Schweizer Mehrwertsteuer (im Folgenden: MWST), falls zutreffend. Die Zahlung kann per Banküberweisung oder mit jedem anderen auf der Website von DFX verfügbaren Zahlungsmittel erfolgen. Der Wechselkurs für Kryptowährungen wird zum Zeitpunkt des Zahlungseingangs bei DFX festgelegt und kann daher stark variieren. Wir weisen darauf hin, dass eine Überweisung mehrere Werktagen dauern kann, bis sie ihren Empfänger erreicht. Die Transaktionskosten der Kryptowährungen, die an Sie übermittelt werden, sind im Basispreis enthalten. Falls Transaktionsgebühren von Seiten Ihrer Bank oder eines sonstigen Intermediärs von dem Betrag abgezogen wurden, zu dessen Zahlung Sie sich verpflichtet haben, zahlt DFX in Kryptowährung den Gegenwert des tatsächlich erhaltenen Betrags. Wenn DFX für den Erhalt des von Ihnen getätigten Zahlungsauftrags Transaktionsgebühren in Rechnung gestellt werden, wird DFX diese Gebühren (einschließlich Wechselgebühren) vom erhaltenen Betrag abziehen und den Gegenwert des letztgenannten Betrags in Kryptowährung zahlen. Kaufaufträge werden von DFX innerhalb von fünf Werktagen nach Zahlungseingang bearbeitet. Wird der Zahlungsauftrag nicht innerhalb der oben genannten Frist bearbeitet, sind Sie verpflichtet, DFX unverzüglich zu informieren. Wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen, können Sie keine Ansprüche bezüglich der Änderung des Wechselkurses erheben.

DFX weist darauf hin, dass pro Tag und pro Kunde maximal ein Kaufvolumen von 100'000 EUR bzw. 100'000 CHF abgewickelt werden kann. Ausnahmen können in Betracht gezogen werden und werden auf individueller Basis diskutiert.

Weiterhin garantiert DFX Auszahlungen von Kryptowährungen an Kunden innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt der Kundengelder auf dem DFX Firmenkonto.

Bedingungen für den Verkauf von Kryptowährungen

Sie können einen Verkaufsauftrag erstellen, indem Sie den gewünschten Betrag und die gewünschte Zahlungswährung eingeben. Sie müssen dann den Anweisungen auf der Website folgen. Die Preise verstehen sich in der für die Zahlung zulässigen Kryptowährung und beinhalten die Schweizer MWST (falls zutreffend). Die Zahlung muss durch Übertragung der Kryptowährung an eine von DFX im Rahmen des Prozesses angegebene Einwegadresse erfolgen. Sie haben 10 Minuten Zeit, um Ihre Kryptowährung zu übertragen. Etwaige Bankgebühren gehen zu Ihren Lasten. Verkaufsaufträge werden von DFX innerhalb einer Frist von fünf Werktagen bearbeitet. Diese Frist beginnt nach Erhalt der Kryptowährung auf dem Einwegkonto bzw. der Blockchain Adresse von DFX und nachdem Ihre Transaktion abgerechnet und in die entsprechende Blockchain aufgenommen wurde. Wird der Zahlungsauftrag nicht innerhalb der oben genannten Frist bearbeitet, sind Sie verpflichtet, DFX unverzüglich zu informieren. Wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen, können Sie keine Ansprüche bezüglich der Änderung des Wechselkurses erheben.

DFX weist darauf hin, dass pro Tag und pro Kunde maximal ein Verkaufsvolumen von 100'000 EUR bzw. 100'000 CHF abgewickelt werden kann. Ausnahmen können in Betracht gezogen werden und werden auf individueller Basis diskutiert.

Gebühren

Unsere Gebührenstruktur gilt sich ausschliesslich für Zahlungen im SEPA Zahlungssystem. DFX behält sich das Recht vor zusätzliche Gebühren zu erheben, im Falle von Zahlungen mit anderen Zahlungssystemen. DFX erhebt 3% Gebühren auf das Transaktionsvolumen bei SEPA Zahlungen. Bei Verwendung von Referral Links ändert sich die Gebührenstruktur (siehe Abschnitt Referral Links).

Gebührenübersicht

Bis 1m $DFI Buy Volumen
(nur mit Ref Link)
Mit Ref Link
(ab 1m $DFI Buy Volumen)
Ohne Ref Link
(ab 1m $DFI Buy Volumen)
DFX AG 0,0% 2,0% 3,0%
Ref-Link Anbieter 0,5% 0,5% 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer dBTC 0,0% 0,0% 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer $DFI 0,2% 0,2% 0,2%
DEX* Swap Gebuehren fuer alle anderen Coins 0,2% 0,2% 0,2%
Wechsekurs-Gebuehren bei EUR Transaktion** 0,0% 0,0% 0,0%
Wechsekurs-Gebuehren bei Nicht-EUR Transaktion*** 1,0% 1,0% 1,0%
max. TOTAL 1,9% 3,9% 4,4%
Bis 1m $DFI Buy Volumen
(nur mit Ref Link)
DFX AG 0,0%
Ref-Link Anbieter 0,5%
DEX* Swap Gebuehren fuer dBTC 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer $DFI 0,2%
DEX* Swap Gebuehren fuer alle anderen Coins 0,2%
Wechsekurs-Gebuehren bei EUR Transaktion** 0,0%
Wechsekurs-Gebuehren bei Nicht-EUR Transaktion*** 1,0%
max. TOTAL 1,9%

Mit Ref Link
(ab 1m $DFI Buy Volumen)
DFX AG 2,0%
Ref-Link Anbieter 0,5%
DEX* Swap Gebuehren fuer dBTC 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer $DFI 0,2%
DEX* Swap Gebuehren fuer alle anderen Coins 0,2%
Wechsekurs-Gebuehren bei EUR Transaktion** 0,0%
Wechsekurs-Gebuehren bei Nicht-EUR Transaktion*** 1,0%
max. TOTAL 3,9%

Ohne Ref Link
(ab 1m $DFI Buy Volumen)
DFX AG 3,0%
Ref-Link Anbieter 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer dBTC 0,0%
DEX* Swap Gebuehren fuer $DFI 0,2%
DEX* Swap Gebuehren fuer alle anderen Coins 0,2%
Wechsekurs-Gebuehren bei EUR Transaktion** 0,0%
Wechsekurs-Gebuehren bei Nicht-EUR Transaktion*** 1,0%
max. TOTAL 4,4%

*Decentralized Exchange (DEX) der DeFiChain
**Im SEPA Raum sollten fuer EUR Transaktionen keine Gebuehren anfallen; Gespraech mit der Bank suchen oder Bankwechsel
***Im Falle einer CHF Transaktion wird empfohlen die Gebuehren von 1% in Kauf zu nehmen, da die meisten Banken eine deutlich höhere Gebühr nehmen welche als schlechter Kurs versteckt wird. (Raiffeisen oder Post nehmen in der Regel 2.5%)"

Referral Links

Unser Referral Programm zahlt Nutzern 0,5% auf das Kaufvolumen, welches ueber den Referral Link des Nutzers von einem neuen Nutzer gekauft worden ist. Das Referral Programm hat eine Obergrenze von 100000 CHF Kaufvolumen pro Nutzer bzw. das Equivalent dazu in jeder anderen angebotenen Waehrung. Das heisst, das Referral Programm ist nur bis zu einem Referral Bonus von insgesamt 500 CHF pro Nutzer gueltig: 100000 CHF * 0,5% = 500 CHF. Uebersteigt das Kaufvolumen eines Nutzers 100000 CHF, welches ueber diesen Referral Link abgewickelt worden ist, wird kein Bonus mehr ausgezahlt. Die Anzahl der durch Referral Links geworbenen Nutzer ist hingegen unbeschraenkt. Weiterhin kann das Referral Programm jederzeit ohne Angaben von Gruenden geaendert oder beendet werden. Es besteht kein Anspruch auf fortlaufende Referral Bonus Auszahlungen im Falle der Beendigung des Referral Programms.

Transaktionsdaten

Um einen unkomplizierten Kundensupport anbieten zu können, haben freiwillige Support Mitarbeiter Zugriff auf einen bestimmten Teil der Datenbank. Diese Daten beziehen sich auf die Transaktionen der Nutzer und umfassen Transaktions-ID, Benutzer-ID, IBAN Adresse, Betrag der jeweiligen Transaktion sowie die entsprechende Transaktions-Information. Der Vor- und Nachname sowie andere persönliche Daten sind nicht Bestandteil dieser Daten. Ferner koennen keine Rueckschluesse aus diesen Daten auf den Vor- und Nachnamen sowie auf andere persönliche Daten gezogen werden.

Politische Risiken

DFX weist daraufhin, dass die angebotenen Kryptowährungen auf der DeFiChain Blockchain sind. Die DeFiChain ist ein Projekt im Geschäftsfeld Decentralized Finance (DeFi). Decentralized Finance ist ein neuartiges Konstrukt, bei welchem es noch nicht vollends klar ist, welche rechtlichen und regulatorischen Auswirkungen dies auf Benutzer und Unternehmen in diesem Geschäftsfeld haben wird. DFX hält sich stets an das aktuelle schweizerischen Recht und ist im ständigem Austausch mit den Behörden, um dies umzusetzen. DFX behält jederzeit das Recht vor, den Handel von einzelnen Kryptowährungen auszusetzen oder aber weitere Kryptowährungen in den Handel aufzunehmen. Benutzer des DFX Brokerage Service haben keinen Anspruch auf den Handel von Kryptowährungen, wenn diese zuvor vom Handel ausgesetzt worden sind, auch wenn diese Kryptowährungen zuvor über den DFX Brokerage Service erworben worden sind.
Weiterhin können Kryptowährungen, die aus dem Konstrukt Decentralized Finance stammen, z.B. durch den Handel auf einer Decentralized Exchange (DEX) oder durch einen Tausch durch einen Atomic Swap, als Coins mit erhöhtem Risiko deklariert werden und in Zukunft anders behandelt werden als Coins, welche sich nicht in solchen DeFi Protokollen befunden haben. DFX hat keinen Einfluss darauf, wie der DeFi Markt in Zukunft reguliert wird und welche Konsequenzen durch die Nutzung von DeFi Protokollen für Nutzer in Zukunft entstehen können. DFX kann nicht dafür garantieren den Service jederzeit weiter zu betreiben und DFX kann auch nicht garantieren verkaufte Coins zurück zu nehmen, falls sich das regulatorische Umfeld ändert.

Ihre Due Diligence bei der Auftragserteilung:

Mindestbetrag
Sie dürfen keinen Kaufauftrag erteilen, dessen Wert unter dem auf der Website von DFX angegebenen Mindestbetrag liegt. Voraussetzungen für Kaufaufträge vornehmen. Wenn Sie also eine Zahlung ohne entsprechenden Kaufauftrag tätigen, wird Ihr Geld automatisch zurückerstattet. Die Bankgebühren gehen zu Ihren Lasten. Möglicherweise werden Ihnen auch Verwaltungsgebühren in Rechnung gestellt. Differenz zwischen dem im Kaufauftrag angegebenen Betrag und dem tatsächlich von DFX erhaltenen Betrag Kaufauftrag angegeben haben. Wenn der von Ihnen gezahlte Betrag unter oder über dem in Ihrem Kaufauftrag angegebenen Betrag liegt, wird der Gegenwert in Kryptowährung von DFX automatisch im Rahmen Ihrer Kontingente und der auf der Website von DFX angegebenen Mindestbeträge angepasst. Die Bankgebühren gehen zu Ihren Lasten. Möglicherweise werden Ihnen auch Verwaltungsgebühren in Rechnung gestellt.

Anzugebende Adresse
DFX muss eine Blockchain Adresse mitteilt werden, die gültig und für Sie frei verfügbar ist. Wenn Sie einen Kaufauftrag erteilen und DFX eine Adresse zur Verfügung stellen, die ungültig ist oder nicht Ihnen gehört,gehen Ihre Gelder verloren. DFX kann Nachforschungen anstellen, um zu versuchen, verlorene Kryptowährungen zurückzuerlangen, ist jedoch nicht dazu verpflichtet. Diese Nachforschungen liegen im alleinigen Ermessen von DFX und können durchgeführt werden, wenn es sich um große Geldbeträge handelt. Sie müssen die Kosten für die Nachforschungen tragen, die der technischen Komplexität und dem Zeitaufwand für die Nachforschungen Rechnung tragen.

Grund für die Zahlung
Sie muessen den Grund für Ihre Zahlung angeben, indem Sie folgende Art von Referenz bzw. Zahlungszweck verwenden: „XXXX-XXXX-XXXX“, wobei die „X“ Großbuchstaben oder Zahlen darstellen. Wenn der oben genannte Verweis nicht auf dem Zahlungsauftrag erscheint, wird Ihr Geld zurückerstattet. Die Bankgebühren werden Ihnen in Rechnung gestellt, und Ihnen kann auch eine zusätzliche Verwaltungsgebühr berechnet werden.

Stornierung des Kaufauftrags
Kaufaufträge können storniert werden, solange die Währung noch nicht bei DFX eingegangen ist. Die Bankgebühren werden Ihnen in Rechnung gestellt, und Ihnen kann auch eine zusätzliche Verwaltungsgebühr berechnet werden.

Voraussetzungen für Verkaufsaufträge
Sie müssen einen Verkaufsauftrag erteilen, bevor Sie eine Zahlung vornehmen. Wenn Sie also eine Zahlung ohne entsprechenden Verkaufsauftrag tätigen, gehen Ihre Gelder in der Regel verloren, es sei denn, DFX ist in der Lage, sie ausfindig zu machen und zurückzuerstatten. Alle Anträge auf Wiedererlangung von Geldern müssen über den technischen Support von DFX gestellt werden. Möglicherweise werden Ihnen Verwaltungsgebühren in Rechnung gestellt.

Differenz zwischen dem im Verkaufsauftrag angegebenen Betrag und dem tatsächlich von DFX erhaltenen Betrag
Wenn der von Ihnen gezahlte Betrag unter oder über dem in Ihrem Verkaufsauftrag angegebenen Betrag liegt, wird der Gegenwert in Fremdwährung von DFX automatisch im Rahmen Ihrer Kontingente und der auf der Website von DFX angegebenen Mindestbeträge angepasst. Die Bankgebühren gehen zu Ihren Lasten. Möglicherweise werden Ihnen auch Verwaltungsgebühren in Rechnung gestellt.

Von DFX angegebene Adresse
Sie müssen die Zahlung durch Überweisung der Kryptowährung an eine von DFX angegebene Blockchain Adresse vornehmen. Wenn Sie die Kryptowährung an eine andere als die von DFX angegebene Adresse senden, gehen Ihre Gelder verloren, da DFX die privaten Schlüssel für diese Adressen nicht besitzt. DFX kann Nachforschungen anstellen, um zu versuchen, verlorene Kryptowährungen zurückzuerlangen, ist jedoch nicht dazu verpflichtet. Diese Nachforschungen liegen im alleinigen Ermessen von DFX und können durchgeführt werden, wenn es sich um große Geldbeträge handelt. Sie müssen die Kosten für die Nachforschungen tragen, die der technischen Komplexität und dem Zeitaufwand für die Nachforschungen Rechnung tragen.

Frist für die Zahlung der Kryptowährung
Sie müssen die Zahlung in Kryptowährung innerhalb von 10 Minuten nach Erteilung des Kaufauftrags vornehmen. Wenn Sie die Zahlung nicht innerhalb dieser Frist leisten, wird der Gegenwert der Kryptowährung automatisch neu berechnet und Sie können keine Ansprüche bezüglich der Änderung des Wechselkurses geltend machen. Darüber hinaus sind die Ausführung des Auftrags und die Wiedererlangung von Geldern nicht garantiert.

Netzwerkgebühren
Wenn die vom Absender der Kryptowährung (dem Kunden) gewählten Netzwerkgebühren zu niedrig sind oder wenn die Transaktion nicht innerhalb einer Stunde nach Erteilung des Verkaufsauftrags auf der entsprechenden Blockchain bestätigt wird, behält DFX sich das Recht vor, den Wechselkurs zum Zeitpunkt der Bestätigung der Transaktion auf der Blockchain neu zu berechnen.

Stornierung des Verkaufsauftrags
Verkaufsaufträge können storniert werden, solange die Kryptowährung noch nicht bei DFX eingegangen ist.

Teilnichtigkeit und Rechtswahl

Sollte eine der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig, aufgehoben oder anderweitig ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen davon nicht berührt oder beeinträchtigt.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem schweizerischen Recht und werden in Übereinstimmung mit diesem ausgelegt, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen der Schweiz oder Ihres tatsächlichen Wohnsitzlandes oder -bundesstaats. Jegliche Streitigkeiten, Kontroversen oder Ansprüche, die sich aus oder in Bezug auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Ihre Beziehung zu DFX, einschließlich außervertraglicher Verpflichtungen, ergeben, unterliegen ausschließlich der Zuständigkeit des Gerichtsstands Zug, Schweiz.